Worum können wir Gott nicht bitten?

Worum können wir Gott nicht bitten?

Um etwas von Gott zu erhalten, müssen wir ihn aufrichtig darum bitten. Wir müssen auch auf Gottes Willen vertrauen. Wir sollten nie um etwas bitten, das seinem Willen zuwiderläuft. Es ist wichtig, Gott zu loben und zu danken, wenn wir ihn um etwas bitten. Wir müssen auch daran denken, dass wir Gott aufrichtig loben.

Lob und Dank müssen aufrichtig sein

Wann immer du Gott um etwas bittest, musst du sicherstellen, dass dein Lob aufrichtig ist. Wenn Ihr Lob nicht aufrichtig ist, wird der Teufel versuchen, Sie von ihm wegzuziehen. Lobpreis ist jedoch eine mächtige Waffe gegen den Teufel. Er sprengt Ketten und öffnet Türen. Die Bibel sagt, dass Lobpreis und Danksagung zu einer Fülle des Lebens führen können.

Die Kraft des Lobpreises und der Danksagung kann täglich freigesetzt werden. Wenn Sie Gott danken, besiegen Sie den Teufel und machen Ihren Sieg möglich. Jammern zehrt am Glauben und an der Kraft. Wenn Sie sich beklagen, könnten Sie 40 Jahre oder 11 Tage in der Wüste bleiben. Wenn du dagegen dankst und lobst, kann der Teufel dich nicht erreichen.

Lobpreis ist nicht etwas, das man tut, wenn die Dinge rosig sind. Man muss loben, wenn es schwierig ist. Die Bibel sagt, man soll Lobopfer darbringen. Wenn du das tust, setzt du die Gegenwart Gottes frei und lässt deine Feinde fliehen. Selbst Krankheit, Seuchen und Armut können nicht auf Ihnen oder Ihrem Haus lasten, wenn Sie Gott loben.

Bitte nicht um etwas, das seinem Willen zuwiderläuft

Die erste Regel des Gebets lautet: “Bitte nicht um etwas, das Gottes Willen zuwiderläuft.” Es gibt Dinge, die Gott will, dass sie geschehen, und es gibt Dinge, die er nicht will. Das gilt besonders für das Gebet. Eine der bekanntesten Bibelstellen dafür ist Jakobus 1:17.

Jakobus lehrt uns, mit unserem Glauben und unseren Wünschen vorsichtig zu sein. Während der Wunsch, wie Christus zu sein und den Heiligen Geist zu empfangen, für andere von Nutzen ist, sind egoistische Wünsche für andere schädlich. Mit anderen Worten: Wir sollten nicht um etwas bitten, das dem Willen Gottes zuwiderläuft, wenn es auf Selbstsucht beruht.

Bitten Sie nicht um ein Wunder

Ein häufiger Fehler, den Menschen machen, ist, Gott um ein Wunder zu bitten und dann zu erwarten, dass es sofort geschieht. Ein Wunder ist zwar durchaus möglich, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass es schnell geschieht. Gottes Zeitplan ist oft viel langsamer als die menschlichen Erwartungen, und deshalb geben viele Menschen auf, für ein Wunder zu beten, weil es länger dauert als sie gehofft hatten. Um ein Wunder von Gott zu erhalten, müssen Sie Glauben haben und ihm vertrauen, dass er die beste Lösung für Ihre Situation findet.

Der beste Weg, dies zu vermeiden, ist, zuerst von Gott zu hören. Dies ist der wichtigste Schritt, um ein Wunder zu empfangen, und die meisten Menschen überspringen ihn. Sobald Sie von Gott hören, werden Sie Anweisungen erhalten, wie Sie weiter vorgehen sollen. Dieser Schritt ist sehr wichtig, und Gott wird Sie nie im Stich lassen, wenn Sie auf ihn hören.

Bitten Sie nicht um ein Wunder, das gegen Gottes Willen geschieht

Wenn Sie um ein Wunder beten, sollten Sie Gott nie bitten, es Ihnen gegen seinen Willen zu gewähren. Wunder sind ein Ausdruck von Gottes Liebe. Wenn Sie also ein Wunder erleben, danken Sie Gott für das Geschenk des Wunders und bitten Sie ihn, Sie zur Wahrheit über seinen Willen zu führen. Bitten Sie ihn dann, Ihnen zu helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und das zu tun, was in seinem vollkommenen Willen liegt.

Sie müssen glauben, dass Gott Ihr Bestes im Sinn hat. Er ist gut, auch wenn seine Antwort “nein” lautet. Aufgrund des Werkes von Jesus am Kreuz ist Gottes Güte besiegelt. Egal, wie Gott Ihr Gebet beantwortet, er wird immer das tun, was in seinem vollkommenen Willen liegt.

Diejenigen, die nicht an Wunder glauben, werden in der Sünde erstarren. Der Erlöser wird sich schließlich von ihnen zurückziehen. Wenn du nicht bereit bist, gegen den Teufel zu kämpfen, wird er sich von dir zurückziehen. Wenn du nicht an Wunder glaubst, wirst du in der Sünde wachsen und den Glauben verlieren.

In der Bibel gibt es Beispiele von Menschen, die Wunder erlebten und Gott um ein Wunder baten. Mose zum Beispiel vollbrachte Wunder, um seine Autorität als Sprecher Gottes zu zeigen. Auch die Propheten erhielten vom Herrn Worte und die Macht, Wunder zu tun.

Ähnliche Themen

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert