Welche Gebete sollte man jeden Tag sprechen?

Welche Gebete sollte man jeden Tag sprechen?

Es gibt viele Arten zu beten, und viele Menschen wissen nicht, welche für sie am besten geeignet ist. Aber es gibt einige allgemeine Regeln. Eine der wichtigsten ist, dreimal am Tag zu beten: vor dem Essen, vor der Arbeit und vor dem Schlafengehen. Sie können auch zu verschiedenen Zeiten des Tages ein Gebet sprechen, z. B. vor dem Aufwachen und vor dem Einschlafen.

Dreimal am Tag

In der Bibel steht, dass man dreimal am Tag beten soll. König David zum Beispiel betete dreimal am Tag, und zwar morgens und abends. Zu dieser Zeit war die Sonne gerade untergegangen, und Israel glaubte, dass der Tag zu dieser Zeit begann. Daniel hingegen war in Babylon als einer von drei Statthaltern, und König Darius erwog, ihn zum Anführer aller Statthalter zu machen.

Dreimal am Tag sollte gebetet werden, um den allmächtigen Gott anzubeten. Diese Gebete werden adhan genannt. Es sind die Gebetsrufe, die vom Muezzin vorgetragen werden, und sie beinhalten das Rezitieren der Kalimah und des Takbir. Das Fajr-Gebet ist das erste Gebet, mit dem der Tag beginnt. Das Dhuhr-Gebet wird nach dem Mittag verrichtet, während das Asr- und Maghrib-Gebet nach Sonnenuntergang verrichtet wird.

Wenn Sie Jude sind, sollten Sie auch nachts beten. Das Nachtgebet wird Schabbat genannt und wird verrichtet, wenn es in der Nacht dunkler ist als am Tag. Während das Nachtgebet freiwillig ist, sollte das Tagesgebet nicht ausgelassen werden. Es ist üblich, diese Gebete dreimal am Tag zu sprechen, aber manche Menschen haben keine Zeit oder Lust dazu.

Im Islam wird das Nachmittagsgebet zwei Stunden nach dem Mittagsgebet verrichtet. Das Mittagsgebet wird kurz nach Sonnenuntergang verrichtet und sollte etwa eineinhalb Stunden dauern. Das Abendgebet schließlich sollte etwa zwanzig Minuten vor Sonnenaufgang verrichtet werden. Die drei Gebete am Tag sollten korrekt verrichtet werden, um in den Genuss von Allahs Segnungen zu kommen.

Das zweite Qiyaam sollte im Stehen verrichtet werden. Während des Gebetes sollte der Betende den Satz “Gepriesen sei Allah, der Höchste” wiederholen. Das Taslim-Gebet sollte lauten: “Friede und Barmherzigkeit seien mit dir.” Das Taslim-Gebet sollte am Ende des Gebets gesprochen werden.

Es ist auch wichtig, daran zu denken, sich vor dem Gebet die Hände und das Gesicht zu waschen. Zusätzlich zum Waschen der Hände und des Gesichts sollte man auch die Nasenlöcher und den Mund reinigen. Und wenn du kein Wasser hast, solltest du stattdessen Sand oder Erde verwenden.

Vor den Mahlzeiten

In den meisten katholischen und christlichen Traditionen gehört das Tischgebet oder der Segen vor den Mahlzeiten zum Ritual der Mahlzeit. Es gibt zwar kein vorgeschriebenes Gebet für jede Mahlzeit, aber das Tischgebet vor dem Essen kann Ihnen helfen, Ihre Gedanken zu ordnen. Außerdem ist es eine gute Übung, ein Gebet für das eigene spirituelle Wachstum und Wohlbefinden zu sprechen, vor allem wenn man nicht religiös ist.

Auch die frühen Christen beteten nach dem Vorbild Jesu bei ihren Mahlzeiten. Viele der frühen Kirchenväter wiesen darauf hin, wie wichtig es ist, vor den Mahlzeiten ein Gebet zu sprechen, um Gott zu danken und die Dankbarkeit für die Speisen auszudrücken, die sie zu sich nahmen. Tertullian, ein Kirchenvater aus dem frühen dritten Jahrhundert, schrieb in seinem Traktat über das Gebet, dass Gläubige nicht essen sollten, bevor sie gebetet haben.

Vor der Arbeit

Ein Gebet vor der Arbeit kann Ihnen helfen, Ihren Tag positiv zu beginnen. Sie können für sich selbst, Ihre Kollegen und Ihre Arbeit beten. Diese Gebete können Ihnen auch helfen, Konflikte zu vermeiden und Ihre Produktivität zu steigern. Versuchen Sie, während des Gebets vor der Arbeit Bibelverse zu rezitieren. Diese Gebete beruhen auf zehn kurzen Bibelversen.

Um vor der Arbeit zu beten, ordnen Sie zunächst Ihre Prioritäten. Schreiben Sie dann auf, was Sie unbedingt noch erledigen müssen. Dann danken Sie Gott für die Möglichkeit, dies zu tun. Sie können die aufgeschriebenen Sätze sich selbst vorlesen oder sie mit dem Schöpfer teilen. Sie können sie auch hinter die Tür legen, damit Sie sie später lesen können. Wenn Sie unter Zeitdruck arbeiten, beten Sie, dass Ihre Kollegen nicht zu spät kommen.

Vor der Arbeit zu beten kann Ihnen helfen, den Tag positiv zu beginnen. Es gibt Ihnen die Gewissheit, dass Gott über Sie wacht und Sie durch die Herausforderungen des Tages führen wird. Es kann Ihnen auch helfen, eine positive Einstellung zu bewahren und Herausforderungen effektiv zu bewältigen. Unabhängig von Ihrem Beruf kann das Gebet Ihr Leben reicher und erfüllter machen.

Arbeitgeber sollten nicht nur vor der Arbeit beten, sondern auch darauf achten, dass sie ihren Mitarbeitern ein Umfeld bieten, in dem sie ihren Glauben praktizieren können. Nach Angaben der Equal Employment Opportunity Commission (Kommission für Chancengleichheit am Arbeitsplatz) dürfen Arbeitgeber ihre Mitarbeiter nicht wegen ihrer religiösen Überzeugungen oder Praktiken diskriminieren. Darüber hinaus müssen Arbeitgeber gemäß dem Civil Rights Act von 1964 die Religionsfreiheit der Mitarbeiter schützen.

Ein weiterer Grund, vor der Arbeit zu beten, besteht darin, die Arbeit zu segnen, die Sie tun. Die Bibel sagt, dass man “seine Arbeit in Gottes Hände legen” soll und dass er sie segnen wird. Wenn Sie Ihre Arbeit nach Gottes Willen ausrichten, werden Sie sehen, dass Gottes Wille geschieht. Du kannst für einen neuen Job beten oder für Wohlstand in deinem jetzigen Job beten.

Vor dem Schlafengehen

Vor dem Schlafengehen solltest du beten, um deine Beziehung zu Gott zu stärken. Die Nacht ist eine Zeit, in der die Seele am verletzlichsten ist, und in dieser Zeit kehrt sie zu Gott zurück. Viele Menschen stellen fest, dass sie sich durch das Beten vor dem Schlafengehen auf den nächsten Tag freuen können, wenn sie Zeit mit Gott verbringen können. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Liebe zu Gott auszudrücken und ihm für seine Liebe zu Ihnen zu danken.

Gebete vor dem Schlafengehen sind eine gute Möglichkeit, Kinder schon früh an das Beten zu gewöhnen. Außerdem können Ihre Kinder so lernen, wie man mit Gott spricht und sich auf seine Hilfe verlässt. Es ist auch wichtig, dass Eltern einfache Gebete für Kinder auswählen, die Reime und Kadenzen enthalten, denn so lernen sie die Grundlagen des Gebets.

Auch wenn du keine religiöse oder spirituelle Praxis ausübst, kann das Beten vor dem Schlafengehen dir helfen, dich auf die Dinge zu konzentrieren, die dir wichtig sind. Sie können zum Beispiel um Weisheit und Frieden für sich und andere beten. Das bereitet Ihren Geist darauf vor, sich auf Gott zu konzentrieren und ihn um Führung zu bitten, was entscheidend ist, wenn Sie versuchen, andere zu lieben.

Einige jüdische Gelehrte glauben, dass es wichtig ist, vor dem Schlafengehen das Schma-Gebet zu sprechen. Rabbi Yehoshua ben Levi schrieb, dass dieses Gebet zusammen mit dem Abendgebet gesprochen werden sollte. Eine weitere rabbinische Autorität ist Rav Assi, der behauptet, dass das Shema-Gebet vor dem Schlafengehen biblische Ursprünge hat. Er verwendet einen Vers aus Psalm 4,5, um die Bedeutung des Gebets zu erklären.

Viele Menschen fühlen sich nicht wohl dabei, vor dem Schlafengehen zu beten, aber sie können davon profitieren. Ein Dankgebet vor dem Schlafengehen ist eine einfache und kraftvolle Art, Dankbarkeit für alles auszudrücken, was Gott für einen getan hat. Ein Nachtgebet kann auch ein Gebet aus Psalm 136 beinhalten. Der Psalm konzentriert sich auf die Versorgung des Herrn für uns.

Ähnliche Themen

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert